20. September 2017

Aktiv Urlaub in Krabi

Raily Beach in Krabi

An der Südwestküste Thailands, dem „Land der Freien“, nahe Phuket, zwischen feinsandigen Stränden, bizarren Karstgebieten und herrlichen Korallenriffen, umgeben von seltsam geformten Kalkfelsen, welche aus dem Meer ragen, liegt Krabi, ein Eldorado für Aktivurlauber.
DSCF2761
Die Provinz Krabi ist nicht nur eine beliebte Urlaubsregion des entspannten Strandurlaubs. Vielmehr spielt sie ihre eindrucksvollen Landschaftsreize aus, um aktiv in eine atemberaubende Erlebnisweltt einzutauchen.

Dabei sollte das Wort eintauchen nicht wortwörtlich genommen werden, denn Krabi bietet neben fantastischem Tauchen und Schnorcheln in einer beeindruckenden Unterwasserwelt noch viel mehr.
Voraussetzung für alle Aktivitäten in der vielfältigen Erlebniswelt von Krabi ist eine entsprechende Ausrüstung, Kenntnisse über Ablauf und anfallende Kosten sowie Lust auf Abenteuer. Wer für seinen Thailand Urlaub noch eine schnelle und robuste Action Cam benötigt um seine sportlichen Heldentaten mit Freunden zu teilen findet z.B auf www.camforpro.com mit Sicherheit das Richtige.

Klettern

Raily Beach in Krabi
Krabi ist ein Kletterparadies und es gibt zahlreiche Möglichkeiten die bizzaren Felswände zu erklimmen. Das beliebteste Felsklettern findet rund um Railey Beach statt, die Hochburg für Kletterer. Die Halbinseln Railay und Tonsay verfügen über exzellente Kletterwände für jeden Anspruch. Oben angelangt, erhält man aus luftigen Höhen einen atemberaubenden Ausblick.

Das Notwendige für die Ausrüstung hat man entweder schon dabei oder man rüstet sich in Ao Nang, dem Ausgangsörtchen, im “Ao Nang Climbers Shop“. Hier werden auch Klettertouren und Kurse angeboten mit der Einführung in Sicherung und Knotenkunde. Pro Person ist mit 1500 Baht zu rechnen, was etwa 75 Euro pro Person entspricht

Kajak

Exotische Orte lassen sich hervorragend mit dem Kajak erobern, dem sogenannten „Insel hüpfen“ zu den zauberhaften Nachbarinseln und Buchten. Zahlreiche Sportcenter bieten den Verleih von Kajaks, Katamaranen, Surfbrettern oder Tretbooten an. Ko Hong Kajaktouren sind beliebt, allerdings müssen hier noch zusätzliche Nationalparkgebühren von 200 Baht berücksichtigt werden.

Eine Verbindung von allem mit einem extra Adrenalin Kick gelingt mit Deep Water Soloing, einer Bootsfahrt zu den Felsüberhängen, umgeben von tiefem Wasser. Hier darf man so hoch klettern wie man es schafft und der „Abstieg“ erfolgt mit einem Sprung ins Wasser. Es fallen Kosten von 1200 Baht an, angeboten von „Railay Rock Climbing Shop“.

In der Nachbarprovinz Phang Nga geht es mit dem Schlauchboot Wildwasserabwärts. Ein Guide begleitet den 9 km langen Raftingtrip, welcher inklusive Transfer etwa 2500 Baht kostet. Zu buchen bei „Nga Rafting phuket dir.com“.

Tauchen

Auf den Phi Phi Inseln sorgen lizenzierte Tauchschulen und mehrsprachige Tauchlehrer für fantastische Tauch-und Schnorchelerlebnisse.
Entsprechende empfehlenswerte Tauchbasen für eine angemessene Ausrüstung sind Ao Nang Scuba Center, Atlantis Dive World, Krabi Divers oder Ao Nang Divers.
Longtail Kapitäne warten bereits auf ihre Fahrgäste und bieten mehrtägige Tauch-und Schnorcheltrips für 1700-2500 Baht an.

weitere Sportarten

Zusätzlich darf man sich an vielen Plätzen von Ao Nang Mountainbikes ausleihen und den wunderschönen Nationalpark an der Westküste Krabis beradeln. Die Leihgebühr beträgt etwa 100 Euro für eine Woche.

Selbst Golffreunde kommen in Krabi im „Pakasai Country Club“ auf ihre Kosten oder Reitbegeisterte lassen sich im „Krabi Nature Horse Riding“ inspirieren und Kinder dürfen an Kletterkursen von „Kling Climbers“ teilnehmen.

Krabi hält für jeden etwas bereit und schafft unvergessliche Erlebnisse.

* = Affiliate-Links
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!