20. September 2017

Essen in Thailand – köstlich und günstig

Thailand ist für seine exzellente Küche bekannt. Aus frischem Gemüse, Fleisch, Fisch sowie diversen Gewürzen werden dort schmackhafte Suppen und Pfannengerichte gezaubert, die obendrein auch noch gesund sind. Das Beste: Touristen können sie überall zum Spottpreis genießen!

Keine Angst vor Garküchen!

Ob man über einen Anbieter wie Meiers Weltreisen einen Pauschalurlaub in einer beliebten Urlaubsregion gebucht hat oder ob man mit dem Rucksack durch entlegene Gegenden reist: Überall in Thailand wird man Garküchen begegnen, an denen die leckeren Speisen frisch zubereitet werden.

Manche dieser Garküchen sind auf mobilen Karren untergebracht, andere haben einen festen Standort. Gemeinsam haben sie jedoch alle, dass hier man hier für wenig Geld köstliche und vor allem günstige thailändische Gerichte kaufen kann.

Touristen trauen sich an ihren ersten Urlaubstagen oftmals nicht an die Garküchen heran, weil diese nicht besonders vertrauenerweckend aussehen. Die Dächer bestehen oft nur aus Wellblech, das Mobiliar ist zusammengewürfelt und das Essen wird auf Plastikgeschirr serviert. All dies sagt jedoch nichts über die Qualität der frisch zubereiteten Speisen aus.

Probieren Sie es einfach aus – Sie werden sicherlich nicht enttäuscht werden! Nicht selten schmecken die Gerichte der Garküchen besser als thailändische Speisen, die in den oft überteuerten Restaurants der Hotels angeboten werden.

Garküchen stellen jedoch nicht die einzige Verpflegungsmöglichkeit in Krabi und dem Rest Thailands dar. Neben ihnen gibt es auch mobile Verkäufer, die ihre Mini-Stände direkt am Strand aufbauen. An diesen Ständen kann man vornehmlich Fisch- und Fleischspieße sowie frische Früchte kaufen. Ein Highlight sind hier insbesondere Ananas, Mangos und Bananen. Sie werden überrascht sein, wie intensiv diese Früchte im Gegensatz zum bekannten Supermarkt-Obst schmecken!

5 Dinge, die Sie unbedingt probieren sollten

  1. Thai Currys: Zum kulinarischen Pflichtprogramm gehören die Thai Currys, die in drei verschiedenen Farben, nämlich in Gelb, Grün und Rot, angeboten werden. Seien Sie jedoch gewarnt, wenn Sie einen empfindlichen Magen haben – vor allem die roten und grünen Varianten sind äußerst scharf.
  2. Thai Suppen: Probieren Sie unbedingt einmal die beliebten Suppen Tom Khaa Gai (Kokossuppe mit Hühnerfleisch) und Tom Yam Gung (scharfe Garnelensuppe). Beachten Sie, dass einige Zutaten lediglich als Gewürz dienen. Galgant, Zitronengras und Co. sortieren Sie einfach aus.
  3. Pad Thai: Das thailändische Nationalgericht, das größtenteils aus Reisnudeln, Sojasprossen und einer schmackhaften Sauce besteht, dürfen Sie auf Ihrer Reise nicht auslassen. Anders als die thailändischen Currys ist Pad Thai übrigens auch nicht scharf.
  4. Papayasalat: Dieser wird in jedem Thai Restaurant sowie auch oftmals in den mobilen Garküchen am Strand kredenzt, und ist sowas wie das Nationalgericht der Thais. Neben Papayas enthält er unter anderem Limetten, Tomaten und meist sehr viel Chili.
  5. Fruchtshakes: Die Früchte schmecken nicht nur im Ganzen hervorragend, sondern sind auch in trinkbarer Form herrlich erfrischend.
* = Affiliate-Links
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!