20. September 2017

Thailand ist größter Kautschukproduzent der Welt

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

© Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Mit Thailand verbinden wir hauptsächlich traumhafte Strände, kristallklares Meer und Kokospalmen. Was die meisten Touristen nicht wissen, ist, dass das Land des Lächelns der wichtigste Kautschukproduzent der Welt ist.

Kautschuk sichert Existenz von 1,3 Millionen Thailändern

In unserem liebsten Urlaubsland verdienen ungefähr 1,3 Millionen Menschen ihren Lebensunterhalt mit der Kautschukernte, wobei es sich bei einem Großteil von ihnen um arme Kleinbauern handelt. Gemeinsam erwirtschaften sie auf ihren Plantagen knapp ein Drittel der weltweiten Kautschukproduktion, die sich auf etwa 7,6 Millionen Tonnen pro Jahr beläuft. Die Voraussetzungen für eine gute Ernte sind dabei insbesondere im Süden Thailands ideal, denn das Monsunklima sorgt dort für einen Ertrag von 1,7 Tonnen Kautschuk pro Hektar! Kautschuk (auch Latex oder Milchsaft genannt), das im Übrigen durch Anritzen der Rinde aus dem Kautschukbaum gewonnen und in Behältern aufgefangen wird, gehört somit zu den wichtigsten Exportgütern Thailands.

Den Menschen in Thailand kommt die steigende Nachfrage nach dem Naturmaterial zugute, schließlich bedeutet sie für die armen Kleinbauern die Sicherung ihrer Existenz. Auch in Zukunft werden die Exportmengen vermutlich steigen, was vor allem am fortwährenden Wachstum des Automobilbaus liegt.

Wo Kautschuk verwendet wird

Die Automobilbranche ist es nämlich, die der Hauptabnehmer für das natürliche Erzeugnis ist. Mittlerweile werden rund 70 Prozent des Kautschuks verwendet, um daraus Autoreifen zu produzieren, die wir dann später wiederum bei Onlinehändlern wie Tirendo.ch wiederfinden können. Wie genau die Herstellung der Reifen vonstattengeht und welche Rolle der in Thailand gewonnene Kautschuk dabei spielt, wird in diesem Beitrag verständlich erklärt.

Kautschuk kommt aber nicht nur bei der Herstellung von Autoreifen zum Einsatz. Hier sind weitere Beispiele für die Verwendung des Safts aus der Rinde des Kautschukbaums:

  • Beschichtungen für Handschuhe
  • Beschichtungen für Teppichrückseiten
  • Latexkleidung
  • Dichtungsprofile
  • Matratzen (in aufgeschäumter Form)

Bild: © Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

* = Affiliate-Links
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!