20. September 2017

entspannt beginnt der Urlaub schneller

Über Thailand im Allgemeinen muss man als Reiseziel wohl nicht mehr allzu viel sagen. Die Landeshauptstadt Bangkok mit ihren mehr als acht Millionen Einwohnern und Urlaubsparadiese wie Phuket machen das Königreich im Südosten Asiens gerade für deutsche Reisende zu einem echten Traumziel. „Mal eben“ fliegt man jedoch nicht in den Urlaub ins Land, dessen fast 70 Millionen Bewohner unter der Führung von König  Bhumibol Adulyadej stehen. Gut zehn Stunden Flugzeit trennen Deutschland und Thailand. Und aus diesem Grund sollten Flüge nach Thailand natürlich vor allem eines sein: entspannend. Und möglichst kurzweilig. Denn sonst werden die gut 9.000 Kilometer schnell sehr anstrengend. Da braucht es später so manche Stunde an einem der Strände des Pazifiks, um die Strapazen eines ungemütlichen Flugs wieder aus den Knochen zu bekommen.



Planung ist das halbe Leben vor dem Reiseantritt

Aber wie können Reisende für möglichst stressfreie Flüge nach Thailand sorgen? Wie so oft gilt in diesem Punkt: Gute Vorbereitung ist alles. Denn natürlich möchten Besucher des Landes, der thailändischen Inseln wie Koh Samui oder insbesondere der stetig beliebter werdenden südwestlichen Küstenprovinz Krabi direkt mit der Erkundung der vorübergehenden Heimat beginnen. Schließlich gibt es kulturell und geschichtlich wie auch in der Natur mehr als genug zu entdecken. Mancher Reisende bevorzugt eine nur eine bestimmte Seite des Landes, andere Touristen möchten möglichst viele verschiedene Aspekte Thailands sehen. Schon aus diesem Grund gibt es noch einen zweiten Aspekt, wie Flüge nach Thailand angenehm werden können. Durch den richtigen Partner.

Ein solcher Partner ist die Fluglinie Emirates. Flüge nach Thailand gibt es zu Genüge – angeflogen werden die Metropole Bangkok und das beliebte Ziel Phuket. Ein guter Weg ist der Flug an einen der beiden Standorte aus Sicht der Airline nicht nur, um vor Ort zu bleiben. Vielmehr weist man darauf hin, dass die thailändischen Standorte der ideale Ausgangspunkt für weitergehende Ausflüge in den gesamten südostasiatischen Raum sein können.

Frühe Buchung verschafft bei Flugreisen finanzielle Vorteile

Emirates informiert auf Ihrer Internetseite emirates.com ausführlich über die Ziele und Verbindungen, die Gäste in spe als Flüge nach Thailand nutzen können. Entweder um zu bleiben oder um weiterzureisen. Viele Fans Thailands aber raten, sich die Zeit zu nehmen, um die schönen Facetten Thailands zu erleben. Die zahllosen Tempel und die Waldgebiete mit einer imposanten Flora und Fauna, der architektonische Mix aus altehrwürdigen Bauwerken und modernen Wolkenkratzern – Thailands Metropolen sind immer eine Reise wert. Und somit lohnt es sich im gleichen Maße, Flüge nach Thailand akkurat und rechtzeitig zu planen.

Die frühe Organisation einer Flugreise mit besagter Fluglinie Emirates birgt die Chance, so manchen Sondertarif ausfindig zu machen. Diese aktuellen Top-Angebote können sich interessierte Urlauber auf der Webseite des Anbieters genau anschauen, um dann mit Blick auf die eigene Urlaubsplanung hin angemessen zu entscheiden. Soll es Economy Class, 1. Klasse oder Business Class sein? Das muss das Budget für die Flüge nach Thailand entscheiden. Gut fühlen wird sich dank des professionellen Services an Bord ausnahmslos jeder Reisende.

Flugverspätung und Ihre Fluggastrechte bei Reisen nach Thailand

Die EU-Fluggastrechteverordnung Nr. 261/2004 des Europäischen Gerichtshof regelt die Ansprüche von Flugreisen, die ihre Flugreise von einem Flughafen innerhalb der EU antreten oder von Reisenden, die auf einem Flughafen innerhalb der EU landen und mit einer Fluglinie geflogen sind, die ihren Stammsitz innerhalb der EU hat. Für Flüge, die zwar innerhalb der EU landen, jedoch nicht durch eine in der EU ansässige Fluglinie durchgeführt wurden, ist die EU-Fluggastrechteverordnung nicht gültig.

Beachtenswertes für Reisende nach Thailand und Krabi

Urlauber, die nach Thailand fliegen, sind in den seltensten Fällen per Direktflug unterwegs, schließlich liegt Thailand etwa 9.000 Kilometer von Deutschland entfernt. In der Regel steigen sie in Abu Dhabi oder Doha um. In diesem Fall sind die Fluggastrechte nur für den Flug nach Doha oder Abu Dhabi gültig, verspätet sich der Anschlussflug von dort oder fällt gar aus, wird dies nicht durch die Fluggastrechteverordnung Nr. 261/2004 abgedeckt.

Wann entsteht ein Anspruch und wie macht man diesen geltend?

Die Fluggastrechte regeln Ansprüche der Flugreisenden infolge von:

  • Verspätungen
  • Annullierungen
  • Nichtbeförderungen

Es ist unerheblich, ob es sich beim Flug nach Thailand um einen Linien-, Charter- oder Billigflug handelt.

Ab einer Verspätung von zwei Stunden:

Hier steht dem Reisenden ein Anspruch in Form von Bereitstellung von Mahlzeiten und Getränken durch die Fluggesellschaft und notfalls auch der Übernachtung im Hotel.

Ab einer Verspätung von drei Stunden:

Hier kann der Flugreisende zusätzlich eine Entschädigungszahlung zu, die nach Dauer der Verspätung und Entfernung zum Zielort gestaffelt ist und zwischen 250 Euro und 600 Euro liegt.

Bei Annullierungen:

Hier hat der Reisende wahlweise Anspruch auf Erstattung des Ticketpreises, kostenlosen Rückflug zum Abflugort oder eine anderweitig Beförderung zum Zielort. Darüber hinaus erhält er eine finanzielle Entschädigung, die zwischen 250 und 600 Euro liegt. Ähnliche Rechte hat der Urlauber, wenn es zum Fall der Nichtbeförderung durch die Fluggesellschaft kommt.

Seine Ansprüche, die aus der Verspätung, der Nichtbeförderung oder der Annullierung entstehen, sollten Reisende nach Thailand umgehend geltend machen. Viele Fluglinien verteilen mittlerweile Infobroschüren, die den Kunden über seine Rechte aufklären oder händigen diese ihm am Schalter aus. Zur Einforderung der Ansprüche steht dem Reisenden u.a. mit flightright (www.flightright.de) ein kompetenter Partner zur Seite.


Mit möglichst viel Komfort nach Thailand reisen

So erreichen Reisende das Urlaubsziel ohne Stress. Und am besten sogar ausgeschlafen. Viele Urlauber schwören auf eine Schlafbrille oder das eigene Lieblingskissen. So gestaltet man die Umgebung während der Flüge nach Thailand besonders vertraut und gemütlich. Besonders ratsam ist dies, wenn man mit dem jüngeren Nachwuchs verreist. Hier sollte man auch an Bücher oder ein Spiel denken. Ein paar Stunden Schlaf im Flieger steht also nichts im Wege. Und dies wiederum macht den Start in die fremde Kultur besonders leicht, um keine Zeit zu verschwenden, sondern sich stattdessen sofort mit der Erkundung des Urlaubsortes befassen zu können.

 

* = Affiliate-Links
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!